WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Pharmabranche Deutsche Firma IDT Biologika füllt ab sofort Impfstoff von Astra-Zeneca ab

Das Unternehmen steigt früher als geplant in die Produktion ein. In den kommenden Monaten sollen mindestens zehn Millionen Impfdosen abgefüllt werden.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Das Pharmaunternehmen IDT Biologika wird deutlich schneller als erwartet den Impfstoff von Astra-Zeneca abfüllen. Ab sofort steige das Unternehmen aus Sachsen-Anhalt in die Produktion ein, teilte Firmenchef Jürgen Betzing am Freitag mit. Grund dafür seien kurzfristig frei gewordene Kapazitäten, die das Pharmaunternehmen Merz Pharma freigegeben hatte. Ursprünglich war der Beginn der Produktion für Anfang 2023 geplant.

In den kommenden drei Monaten sollen in Dessau nun mindestens zehn Millionen Impfdosen des britisch-schwedischen Herstellers abgefüllt werden. Die Impfdosen verblieben nicht zwingend in Deutschland, sagte Betzing. Bereits seit Mitte März füllt das Unternehmen auch den Impfstoff des US-Pharmakonzerns Johnson & Johnson ab und verpackt die Ampullen. Die ersten Chargen seien bereits ausgeliefert worden.

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der die Abfüllanlagen in Dessau-Roßlau am Freitag gemeinsam mit seinem Parteikollegen und Sachsen-Anhalts Ministerpräsidenten Reiner Haseloff besuchte, sagte, es sei wichtig, auch im eigenen Land zu produzieren. Das verringere die Abhängigkeit von anderen Ländern. „Es ist gut die Dinge zu Hause zu haben.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%