WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Pharmabranche Europäisches Patentamt bestätigt Xarelto-Patent von Bayer

Der Pharmariese behält den Patentschutz für einen seiner Bestseller. Quelle: dpa

Der Gerinnungshemmer Xarelto ist für Bayer ein Gewinnbringer. Vor dem Europäischen Patentamt konnte der Pharmakonzern nun einen Erfolg erringen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Bayer hat im EU-Patentstreit um seinen Kassenschlager Xarelto einen Etappensieg errungen. Das Europäische Patentamt habe eine erstinstanzliche Entscheidung aufgehoben und damit das umstrittene Patent auf die einmal tägliche Verabreichung des Gerinnungshemmers aufrechterhalten, teilte der Pharma- und Agrarchemiekonzern am Freitag in Berlin mit. Dies umfasse die meisten Indikationen, sagte ein Konzernsprecher auf Nachfrage. Allerdings können die Hersteller von Nachahmermitteln die Entscheidung auf Länderebene noch anfechten.

Gegen das Patent hatte eine Reihe von Generika-Herstellern Einspruch eingelegt, zunächst mit Erfolg. Angesichts der aktuellen Entscheidung ist das Patent weiter bis Mitte Januar 2026 gültig, zumindest bis einzelne EU-Länder anders entscheiden.

Xarelto ist seit Jahren ein Kassenschlager und für das Pharmageschäft der Leverkusener immens wichtig. Daher versucht Bayer, die weltweit nach und nach auslaufenden Patente zu verlängern, so lange es geht. Mit dem Mittel erwirtschaftete der Konzern 2020 einen Umsatz von 4,5 Milliarden Euro und damit rund elf Prozent der Konzernerlöse. Xarelto beugt Blutgerinnseln vor und wird eingesetzt, um Schlaganfälle und Thrombosen zu verhindern.

Mehr zum Thema: Apple, Amazon, Bayer: Welche Aktien kauft ihr Notenbanker? Die Chefs der Notenbanken dürfen nicht selbst an der Börse aktiv werden? Weit gefehlt! Doch die Luft für eigene Geschäfte wird dünner. In den USA wurden die Regeln verschärft.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%