WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Pharmabranche Merck-Familie steht trotz Rückschlägen hinter Pharmageschäft

Die Merck-Familie bekennt sich auch nach Jahren der Rückschläge seinem Pharmageschäft. Es sei „eine der drei Säulen“ des Traditionsunternehmens.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Krebstherapie: Unternehmerfamilie Merck bekennt sich zum Pharmageschäft Quelle: dpa

Frankfurt Die Merck-Familie bekennt sich auch nach Jahren der Rückschläge zum Pharmageschäft des Darmstädter Traditionskonzerns. „Pharma ist eine unserer drei Säulen und wir stehen absolut dazu“, sagte der Vorsitzende des Vorstands und persönlich haftende Gesellschafter der E. Merck KG, Frank Stangenberg-Haverkamp, am Donnerstag anlässlich des 350-jährigen Firmenjubiläums von Merck.

Selbst wenn die Krebsimmuntherapie Avelumab nicht der erhoffte Blockbuster werde, habe das Unternehmen noch „genügend andere hochinteressante Produkte in der Pipeline“. Merck ist und bleibe ein Konzern mit verschiedenen Unternehmensbereichen.

Die Familie stehe fest hinter Merck, das Unternehmen stehe nicht zum Verkauf, betonte Stangenberg-Haverkamp. Sollte sich aber einmal eine „absolute Gelegenheit“ ergeben, sei die Familie durchaus bereit, ihren Anteil von rund 70 Prozent abzusenken, um Fremdaktionäre aufzunehmen. „So eine Gelegenheit haben wir aber noch nicht gefunden und wir suchen auch nicht aktiv.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%