WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Pharmaindustrie US-Gesundheitsbehörde lässt Prostatakrebsmittel von Bayer zu

Das Mittel Darolutamid soll die Überlebenszeit bei Prostatakrebs ohne Bildung von Metastasen „signifikant verbessern“. In der EU steht eine Zulassung noch aus.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Das Unternehmen hat das Krebsmittel Darolutamid zusammen mit dem finnischen Biopharmaziekonzern Orion entwickelt. Quelle: Reuters

Berlin Der Pharmakonzern hat grünes Licht von der US-Gesundheitsbehörde FDA für sein Prostatakrebsmittel Darolutamid bekommen. Die Zulassung sei in einem beschleunigten Verfahren erfolgt, drei Monate vor Ablauf der Frist, teilte Bayer mit. „Die Ergebnisse zeigen, dass Darolutamid die Überlebenszeit ohne Bildung von Metastasen signifikant verbessern konnte.“

Das Mittel entwickeln die Leverkusener zusammen mit dem finnischen Biopharmazieunternehmen Orion. Zulassungen in der Europäischen Union, Japan und bei weiteren Gesundheitsbehörden wurden beantragt.

Mehr: Bayer-Chef Baumann nennt Bedingungen für eine Einigung mit den Glyphosat-Klägern. Doch die wird nicht so einfach zu finden sein.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%