WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Pharmakonzern Bayer stellt Zulassungsanträge für Krebsmittel Copanlisib in USA und EU

Die Anträge wurden bei der US-Arzneimittelbehörde FDA und der europäischen EMA gestellt. In der entscheidenden Studie zeigt das Mittel gute Ergebnisse.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Copanlisib soll Patienten bei einer Zulassung zusammen mit dem Antikörper Rituximab verabreicht werden. Quelle: dpa

Bayer hat Zulassungsanträge für seine Krebstherapie Copanlisib in der Europäischen Union und den USA gestellt. Bei der US-Arzneimittelbehörde FDA und ihrem europäischen Pendant EMA beantragte Bayer den Einsatz des Mittels zur Behandlung von bestimmten Subtypen von indolenten Non-Hodgkin-Lymphomen, wie das Leverkusener Unternehmen am Montag mitteilte.

Copanlisib soll Patienten bei einer Zulassung zusammen mit dem Antikörper Rituximab verabreicht werden. In der entscheidenden Zulassungsstudie zeigte die Kombination eine signifikante Verbesserung des Zeitraums ohne ein Fortschreiten der Erkrankung. Copanlisib ist in den USA, Israel und Taiwan bereits zur Behandlung des follikulärem Lymphoms zugelassen, eine bösartige Erkrankung des lymphatischen Systems.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%