WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Pharmakonzern Bayer übernimmt US-Biotechfirma Vividion für 1,5 Milliarden Dollar

Der Konzern stärkt mit dem Zukauf seine Pharmaforschung. Der Schwerpunkt von Vividion liegt auf Therapien in der Onkologie und Immunologie.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Konzern übernimmt das US-Biotech-Unternehmen Vividion Therapeutic. Quelle: Bloomberg

Bayer will mit einem Zukauf in den USA seine Pharmaforschung stärken. Der Konzern übernehme hierzu das Biotech-Unternehmen Vividion Therapeutics, teilte Bayer am Donnerstag mit. Der Kaufpreis betrage 1,5 Milliarden Dollar (rund 1,3 Milliarden Euro). Hinzu könnten noch erfolgsabhängige Meilensteinzahlungen von bis zu 500 Millionen Dollar kommen.

„Mit seiner Technologieplattform ist Vividion in der Lage, unterschiedliche Therapien mit niedermolekularen Wirkstoffen für verschiedene Indikationen zu entwickeln.“ Dabei liege der Schwerpunkt zunächst im Bereich der Onkologie und Immunologie.

„Unser Ziel ist es, Patienten, deren medizinische Bedürfnisse durch die heute verfügbaren Behandlungsoptionen noch nicht abgedeckt werden, innovative Therapien anzubieten“, sagte Bayer-Pharmachef Stefan Oelrich.

Die Transaktion soll noch im laufenden Quartal abgeschlossen werden. Vividion werde weiter als eigenständiges Unternehmen geführt. Bayer verfüge nach Abschluss der Übernahme über sämtliche Rechte an der Forschungsplattform von Vividion.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%