WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Pharmakonzern Roche verlängert Frist für Spark-Übernahme zum zehnten Mal

Der Pharmakonzern plant, den US-Genspezialisten zu übernehmen. Er hat die Frist erneut verlängert. Sie läuft nun bis Mitte Dezember.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Roche verlängert Frist für Spark-Übernahme zum zehnten Mal Quelle: Reuters

Roche hat die Frist für die geplante Übernahme des US-Genspezialisten Spark Therapeutics ein weiteres Mal verlängert. Die Angebotsfrist laufe nun bis zum 16. Dezember. Den Aktionären bietet der Basler-Pharmakonzern weiter 114,00 US-Dollar je Spark-Aktie, wie der Konzern am Montag in Basel mitteilte.

Seit Roche die mehr als vier Milliarden Dollar schwere Übernahmeofferte Anfang März lanciert hat, ist dies die zehnte Fristverlängerung. Das Angebot sei abermals verlängert worden, um der Federal Trade Commission in den USA und der britischen Wettbewerbsbehörde zusätzliche Zeit zu geben, ihre Prüfungen abzuschließen, hieß es.

Sowohl Roche als auch Spark bleiben laut Mitteilung der Transaktion verpflichtet und arbeiten kooperativ und zügig mit den beiden Behörden zusammen. Per 6. Dezember seien Roche etwa 14,9 Prozent der ausstehenden Aktien von Spark angedient worden.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%