Pharmakonzern Roche warnt vor Wachstumsverlangsamung

Die Konkurrenz macht dem Schweizer Pharmakonzern Roche zu schaffen: Wegen zunehmender Konkurrenz für milliardenschwere Krebsmedikamente stellt sich der Konzern im laufenden Jahr auf weniger Wachstum ein.

Der Pharmakonzern erwartet für das laufende Jahr eine Stagnation des Umsatzes. Quelle: Reuters

BaselDer Schweizer Roche-Konzern stellt sich wegen der zunehmenden Konkurrenz für milliardenschwere Krebsmedikamente auf weniger Wachstum ein. Im laufenden Jahr soll der Umsatz stagnieren oder um einen niedrigen einstelligen Prozentbetrag steigen, wie das Pharmaunternehmen am Donnerstag mitteilte. Der bereinigte Gewinn je Genussschein und Aktie soll dagegen dank der US-Steuerreform im hohen einstelligen Bereich zulegen. Die Vorgaben gelten unter Ausschluss von Wechselkursschwankungen. 2017 steigerte Roche den Umsatz währungsbereinigt um fünf Prozent auf 53,3 Milliarden Franken. Unter dem Strich stand mit 8,83 Milliarden Franken um neun Prozent weniger Gewinn.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%