Pharmakonzern Sanofi rechnet weiter mit Covid-Impfstoff im ersten Quartal

Noch immer wartet der französische Pharmakonzern auf Endergebnisse einer Studie. Sanofi rechnet dennoch mit einer schnellen Zulassung.

  • Teilen per:
  • Teilen per:
Der Impfstoff von Sanofi wurde auf Proteinbasis entwickelt, was eine eher konventionellen Vorgehensweise ist. Derzeit wird das Mittel noch getestet. Quelle: Reuters

Der französische Pharmakonzern Sanofi erwartet weiter eine Zulassung seines Corona-Impfstoffes im ersten Quartal. Dieser soll dann auch dabei helfen, den Gewinn in diesem Jahr weiter zu steigern. 2022 solle der Gewinn pro Aktie im niedrigen zweistelligen Bereich wachsen, teilte der Konzern am Freitag mit.

Im letzten Quartal des vergangenen Jahres betrug dieser 1,38 Euro pro Aktie nach 1,22 Euro im Jahr davor, der Umsatz legte um 4,1 Prozent zu auf 9,9 Milliarden Euro. Im Gesamtjahr stieg der Gewinn pro Aktie um 15,5 Prozent zu konstanten Wechselkursen.

Sanofi, obwohl einer der weltweit größten Impfstoffhersteller, war im Rennen um ein Vakzin gegen Covid-19 zurückgefallen. Zusammen mit dem britischen Pharmakonzern Glaxo-Smithkline haben die Franzosen ein Mittel auf Proteinbasis entwickelt, einer eher konventionellen Vorgehensweise. Es wird derzeit getestet.

Ursprünglich hatten die beiden Firmen eine Zulassung für das erste Halbjahr 2021 anvisiert, dieser Termin wurde dann auf Ende 2021 verschoben, im Dezember wurde dann das erste Quartal diesen Jahres genannt. Damit rechne man immer noch, vorbehaltlich der Endergebnisse der Studie, auf die man noch warte, sagte Finanzchef Jean-Baptiste Chasseloup de Chatillon.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%