WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Prämien für die Belegschaft Das zahlen die Autobauer ihren Mitarbeitern

Bei Volkswagen profitiert die Belegschaft von dem Rekordergebnis: Die Erfolgsbeteiligung steigt deutlich. Das zahlen die anderen Autobauer.

BMW, VW, Audi, Daimler: Das zahlen die Autobauer den Mitarbeitern Quelle: dpa

WolfsburgAngesichts der Rekordergebnisse im vergangenen Jahr stockt Volkswagen die Prämie für die rund 120.000 VW-Mitarbeiter im Haustarif auf. Die Tarifbeschäftigten der Volkswagen AG erhalten eine Erfolgsbeteiligung von 4100 Euro, wie aus einem Extra der VW-Betriebsratszeitung „Mitbestimmen“ hervorgeht, das der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Im vergangenen Jahr lag die Erfolgsbeteiligung bei 2905 Euro. Ein Abschlag von 1621 Euro wurde bereits Ende November an die Mitarbeiter gezahlt, mit dem Mai-Entgelt soll nun der Rest folgen.

„Die Anerkennungsprämie hat sich diese Belegschaft verdient“, teilte Betriebsratschef Bernd Osterloh mit. Konzernchef Matthias Müller erklärte, die Beschäftigten hätten eine starke Mannschaftsleistung gezeigt. VW-Markenchef Herbert Diess sagte, es gelte zu würdigen, dass die Marke Volkswagen „trotz aller Widrigkeiten“ heute viel besser dastehe.

Der Autokonzern hatte im vergangenen Jahr unterm Strich 11,4 Milliarden Euro eingefahren – damit fiel der auf die Aktionäre entfallende Gewinn mehr als doppelt so hoch aus wie im Vorjahr. Der Umsatz stieg um 6,2 Prozent auf 230,7 Milliarden Euro. Die Erfolgsbeteiligung geht an die Tarifbeschäftigten der Werke Wolfsburg, Hannover, Emden, Salzgitter, Braunschweig und Kassel sowie der Finanztochter.

Auch Daimler stockt auf

Die Beschäftigten des Stuttgarter Autobauers Daimler bekommen in diesem Jahr wieder eine deutlich höhere Prämie. 5700 Euro sollen die in Deutschland nach Tarifvertrag beschäftigten rund 130.000 Mitarbeiter im April zusätzlich erhalten, teilte der Konzern Anfang Februar mit. Das sei die höchste Ergebnisbeteiligung in der Firmengeschichte. 2017 hatten die Mitarbeiter 5400 Euro Prämie bekommen, im Jahr davor 5650.

Die Prämie bemisst sich am operativen Gewinn des Konzerns im jeweiligen Vorjahr, der 2017 um einiges höher ausfiel als 2016. Weltweit hatte Daimler zuletzt gut 289.300 Mitarbeiter, etwa zwei Prozent mehr als vor einem Jahr.

Bei Porsche gab es eine Jubiläums-Zahlung

Die VW-Tochter hat die aktuelle Prämie noch nicht bekanntgegeben. 2016 konnte Porsche das beste Jahr der Firmengeschichte vermelden, die Profitabilität stieg um etwa zehn Prozent. Gemessen daran fiel die Bonus-Anhebung 2017 sogar relativ gering aus.

Jeder Beschäftigte in Deutschland bekam 9111 Euro als Sonderzahlung. Die Zahl ist eine Anspielung auf das Sportwagen-Modell 911. Den Bonus erhielten 21.000 Beschäftigte an den deutschen Porsche-Standorten, ob Ingenieur, Mitarbeiter am Produktionsband, Wachmann, Kantinenpersonal oder Putzfrau.

BMW blieb 2017 vor Daimler

Nach zwölf Jahren an der Spitze musste BMW den Titel des größten Oberklasse-Autobauers der Welt an Mercedes abgeben. Die Beschäftigten erhielten 2017 trotzdem eine höhere Erfolgsbeteiligung als Daimler. Ein Facharbeiter am Band des bayerischen Autobauers bekam im Schnitt mehr als zwei Monatsgehälter. 8095,50 Euro je Mitarbeiter wurden ausbezahlt, weitere 900 Euro in die Altersvorsorge gesteckt.

Audi-Mitarbeiter profitieren vom Rekordabsatz

Audi verkaufte 2016 so viele Autos wie je zuvor. Die Sonderzahlung für die Belegschaft lag bei jeweils 3510 Euro für knapp 58.000 Mitarbeiter.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%