WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Produktionsausfälle Chipmangel trifft BMW – Mehr als 10.000 Autos betroffen

In fast allen deutschen Werken, im Mini-Werk im britischen Oxford sowie bei Auftragsfertigern kommt es wohl in dieser und in der kommenden Woche zu Produktionsausfällen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Zum Teil soll in BMW-Werken Einschichtbetrieb gelten, zum Teil wird nur an einzelnen Tagen gearbeitet. Quelle: dpa

Der Chipmangel macht dem Autobauer BMW zu schaffen. In fast allen deutschen Werken, im Mini-Werk im britischen Oxford sowie bei Auftragsfertigern komme es in dieser und in der kommenden Woche zu Produktionsausfällen, sagte eine Sprecherin am Dienstag. Betroffen seien die Werke Regensburg, Dingolfing, Leipzig, Oxford sowie die Produktionsstätten von Magna Steyr und VDL. Mehr als 10.000 Autos könnten deswegen derzeit nicht produziert werden. Zum Teil gelte Einschichtbetrieb, zum Teil werde nur an einzelnen Tagen gearbeitet.

Zum Chip-Mangel trägt auch die Corona-Welle in Malaysia bei. Das asiatische Land ist ein wichtiger Standort für die Chipbranche. In Malaysia erreichte die Zahl der Neuinfektionen und die Zahl der Todesopfer zuletzt Rekordwerte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%