WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Renault und Nissan in China Autohersteller wollen mit Dongfeng E-Autos bauen

Nissan und Renault wollen mit ihrem chinesischen Partner Dongfeng ein Gemeinschaftsunternehmen zum Bau von E-Autos gründen. Sie reagieren damit auf den wachsenden Bedarf an E-Autos auf dem weltgrößten Fahrzeugmarkt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der chinesische Autobauer ist mit 50 Prozent an der Firma beteiligt. Quelle: Reuters

Peking Die Autohersteller-Allianz Nissan Motor und Renault SA will mit ihrem chinesischen Partner Dongfeng Motor Group ein neues Gemeinschaftsunternehmen zum Bau von Elektroautos gründen. An dem Joint Venture mit dem Namen eGT New Energy Automotive seien Nissan und Renault zu je 25 Prozent beteiligt, Dongfeng halte 50 Prozent, teilten die Firmen am Dienstag mit.

Sie reagieren damit auf den wachsenden Bedarf an E-Autos auf dem weltgrößten Fahrzeugmarkt. Außerdem dient die Entscheidung dazu, die von China geforderte Quote an Elektromobilen zu erfüllen.

Zuvor hatte bereits Ford angekündigt, ein Gemeinschaftsunternehmen mit dem chinesischen Hersteller Anhui Zotye Automobile für den Bau von E-Autos zu planen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%