WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rentenansprüche Welche Dax-Konzerne die höchsten Pensionslasten tragen

Die Dax-Konzerne haben über die Jahre enorme Pensionsverpflichtungen angehäuft, die zur Gefahr für künftige Gewinne werden. Welche Konzerne besonders viel für die Pensionäre zurücklegen müssen.

Platz 10 - Volkswagen Mit 550.000 Mitarbeiter ist der Autobauer aus Wolfsburg zu den größte Arbeitgeber Deutschlands. Über die Jahre haben sich in den Büchern allerdings Pensionsverpflichtungen von 31,18 Milliarden Euro angesammelt, rund 40,3 Prozent des Börsenwerts des Unternehmens. Quelle: dpa
Platz 9 - Siemens Allein in Deutschland beschäftigt der Konzern 116.000 Mitarbeiter. Die Lasten für Betriebspensionen wachsen seit Jahren und summieren sich mittlerweile auf 33,5 Milliarden Euro angesammelt, rund 46,3 Prozent des Börsenwerts des Unternehmens. Quelle: dpa
Platz 8 - HeidelbergCement Erst 2010 stiegen die Heidelberger in den Dax auf. Dabei kann der viertgrößte Zementhersteller der Welt auf eine lange Geschichte zurückblicken. Die Pensionsverpflichtungen des Baustoffriese 3,99 Milliarden Euro absolut zwar relativ gering aus, gemessen am Börsenwert des Unternehmens beträgt die Relation aber satte 46,5 Prozent. Quelle: dpa
Platz 7 - Deutsche BankDas Personal beim größten deutschen Kreditinstitut kann sich über ein hohes Durchschnittsgehalt voll und entsprechend üppig fällt auch die Altersversorgung aus. Die Pensionsverpflichtungen betragen zusammen 14,83 Milliarden Euro, gemessen am Börsenwert sind das 48,4 Prozent. Quelle: dpa
Platz 6 - DaimlerDer jahrelange Branchenprimus muss sich nun mit den Konkurrenten BMW und Audi messen. In diesem Rennen um die Rendite belasten auch hohe Pensionsverpflichtungen von 23,93 Milliarden Euro die Bilanz, immerhin 54,3 Prozent des Börsenwerts. Quelle: dpa
Platz 5 - EonWie die meisten Dax-Konzerne hat auch Eon die Pensionen in einen externen Fonds ausgelagert. Dort stehen mittlerweile Pensionsverpflichtungen von 16,78 Milliarden Euro in den Büchern, was rund 59,5 Prozent des Börsenwerts ausmacht. Quelle: dpa
Platz 4 - CommerzbankDie Commerzbank kommt auch unter staatlicher Aufsicht nicht zur Ruhe und könnte sogar aus dem Dax fliegen. Auch Pensionsverpflichtungen gehören zu den höchten im Dax 7,27 Milliarden Euro sind etwa 87 Prozent des Börsenwerts. Quelle: dpa
Platz 3 - Thyssen-KruppDer Stahlkonzern hat durch das Ende der Hütten im Ruhrgebiet einen hohen Anteil an Frühpensionieren zu versorgen. Darum türmen sich mittlerweile Pensionsverpflichtungen von 8,96 Milliarden Euro auf, was etwa 98,1 Prozent des Börsenwerts entspricht. Quelle: dpa
Platz 2 - RWEBeim Energieriesen aus Essen sind die Ansprüche der ehemaligen Mitarbeiter sogar mehr wert als das Unternehmen selbst. Die Pensionsverpflichtungen summieren sich mittlerweile auf 22,33 Milliarden Euro auf, etwa 116,9 Prozent des Börsenwerts. Quelle: rtr
Platz 1 - LufthansaDie größten Pensionslasten unter den Dax-Konzernen hat allerdings Deutschlands größte Airline zu bewältigen. Die Pensionsansprüche betragen mittlerweile 15 Milliarden Euro auf, mehr als doppelt soviel ( 229,9 Prozent) wie das Unternehmen an der Börse wert ist Quelle: dapd
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%