Rücktritte beim Baukonzern Bilfinger-Vorstand legt Mandat im Aufsichtsrat nieder

Bei Bilfinger kehrt keine Ruhe ein. Stattdessen gibt es an der Spitze des Dienstleistungs- und Baukonzern weitere Rücktritte. Interims-Vorstandschef Herbert Bodner gibt sein Mandat im Aufsichtsrat ab.

Herbert Bodner legt sein Mandat im Aufsichtsrat nieder. Quelle: dpa

An der Spitze des Bau- und Dienstleistungskonzerns Bilfinger gibt es weitere Rücktritte. Der vorübergehend als Vorstandschef amtierende Herbert Bodner lege zum 13. November sein Mandat im Aufsichtsrat nieder und stehe damit auch nicht mehr wie vorgesehen als künftiger Aufsichtsratsvorsitzender zur Verfügung, erklärte Bilfinger am Montag. Auch Finanzvorstand Joachim Müller verlässt das Unternehmen. "In gegenseitigen Einvernehmen", wie es in der offiziellen Mitteilung heißt.

Vor kurzem erst hatte Großaktionär Cevian seinen Anteil weiter erhöht und einen zweiten Platz im Aufsichtsrat durchgesetzt. Auf Druck des Finanzinvestors scheidet der bisherige Aufsichtsratschef Bernhard Walter aus, den Bodner nach seinem Feuerwehreinsatz als operativer Chef hätte beerben sollen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%