WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Rüstungskonzerne Rheinmetall verhandelt über Beteiligung an Krauss-Maffei Wegmann

Der Rüstungskonzern bestätigt Gespräche mit der Muttergesellschaft des Konkurrenten. Auch Kooperationen mit KMW seien möglich.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Rheinmetall nimmt den Konkurrenten ins Visier. Quelle: dpa

Düsseldorf Der Rüstungskonzern Rheinmetall nimmt den Konkurrenten Krauss-Maffei Wegmann ins Visier. Rheinmetall bestätige Gespräche über einen möglichen Erwerb einer Beteiligung an dem Unternehmen KNDS und damit mittelbar an der KNDS-Tochter Krauss-Maffei Wegmann, teilen die Düsseldorfer am Montag mit. Auch Formen der Kooperation mit KNDS und beziehungsweise KMW seien möglich.

„Ob die Transaktion rechtlich durchführbar und wirtschaftlich darstellbar ist, wird derzeit vom Vorstand der Rheinmetall AG geprüft und hängt von einer Vielzahl politischer, wirtschaftlicher und regulatorischer Faktoren ab.“

Die Rheinmetall-Aktie weitete ihre Gewinne aus.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%