WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Ruhrkonzern Thyssen-Krupp verlängert Vertrag mit Stahlchef Osburg

Bernhard Osburg bleibt bis Juni 2027 Chef von Thyssen-Krupp Steel Europe. Der Manager soll den schwierigen Umbau des Unternehmens vorantreiben.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Osburg führt die Stahlsparte seit knapp 18 Monaten. Quelle: dpa

Thyssen-Krupp-Stahlchef Bernhard Osburg soll mit einem neuen Vertrag im Rücken den Umbau des Unternehmens vorantreiben. Der Aufsichtsrat von Thyssen-Krupp Steel Europe verlängerte am Dienstag den Vertrag des Managers bis Ende Juni 2027, wie die Nachrichtenagentur Reuters aus einer internen Mitarbeiterinfo erfuhr.

Damit stelle der Aufsichtsrat die personellen Weichen für die Zukunft von Thyssen-Krupp Steel Europe und gebe Osburg ein starkes Mandat. Mit der Bestellung werde Osburg vom Oktober an außerdem zum Vorsitzenden des Vorstands ernannt. Bisher hatte er den Posten des Sprechers inne.

Mit der Verlängerung des Mandats von Osburg unterstreiche der Konzern seine Strategie, ein starkes, wettbewerbs- und zukunftsfähiges Stahlunternehmen mit nachhaltigen Produkten zu schaffen, betonte Finanzchef Klaus Keysberg. Osburg ist seit März 2020 Sprecher des Thyssen-Krupp Steel Europe Vorstands.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%