WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Schweizer Technologiekonzern Oerlikon verkauft Getriebegeschäft an US-Autozulieferer

Oerlikon will seine Getriebe-Tochter GrazianoFairfield an den amerikanischen Automobilzulieferer Dana abgeben. Ein Börsengang war zuvor gescheitert.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Transaktion soll Ende 2018 oder im ersten Quartal 2019 stattfinden. Quelle: Felix Kädpa

Zürich Der Schweizer Oerlikon-Konzern verkauft das Getriebegeschäft an den amerikanischen Automobilzulieferer Dana. Der zugrundeliegende Unternehmenswert betrage 600 Millionen Franken, was ungefähr auch dem erwarteten Barmittelzufluss entspreche, teilte Oerlikon am Montag mit. Der Erlös solle in die Bereiche Oberflächenlösungen und moderne Werkstoffe investiert werden.

Der Abschluss der Transaktion werde Ende 2018 oder im ersten Quartal 2019 erwartet und unterliege den üblichen wettbewerbsrechtlichen Genehmigungen. Oerlikon wollte die Getriebe-Tochter GrazianoFairfield ursprünglich an die Schweizer Börse bringen, war mit diesen Plänen im Juli aber an zu geringem Anleger-Interesse gescheitert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%