WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Siemens-Demo in Erlangen Busch: Kein Dialog mit protestierenden Mitarbeitern

München: Ein Mann geht an dem Logo der Firma Siemens vorbei. Mitarbeiter bei Siemens Energy fürchten um ihre Zukunft. Quelle: dpa

Der designierte Siemens-CEO Roland Busch hat bei seinem Besuch in Erlangen am Dienstag keine Gespräche mit den protestierenden Mitarbeitern geführt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

„Dass bei Siemens Energy Stellenabbau nicht ausgeschlossen werden kann, schafft natürlich Unsicherheit“, kommentierte Roland Busch den Protest einiger Siemens-Mitarbeiter am Campus Erlangen. Trotz der Protestkundgebung betonte Busch die Zukunftsfähigkeit des Spin Offs Siemens Energy. „Mit dem richtigen Mindset und den richtigen Leuten kann man Siemens Energy zu einer Perle machen“, so Busch. Organisiert wurde der Protest am Campus Erlangen von Betriebsräten von Siemens und anderen Unternehmen am Campus Erlangen. Sie setzen sich für den Erhalt und Ausbau von Laborflächen am Campusgelände ein und fürchten besonders in der Sparte Siemens Energy einen Stellenabbau.

Mehr zum Thema
Der designierte Siemens-CEO Roland Busch wird bei seinem heutigen Besuch in Erlangen von protestierenden Mitarbeitern erwartet. Framatome-Betriebsrat Andreas Birkner erklärt, warum er den Protest mitorganisiert.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%