WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Stahlsparte Thyssen beteiligt sich an Gemeinschaftsunternehmen in China

Thyssenkrupp: Beteiligung an Gemeinschaftsunternehmen in China Quelle: REUTERS

Die Stahlsparte von Thyssenkrupp hat in Kooperation mit dem Stahlräderhersteller Jingu sowie dem Stahlproduzenten Ansteel ein Unternehmen in China gegründet. Thyssenkrupp soll 34 Prozent der Anteile halten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Mitten im Ringen um eine Fusion mit dem Konkurrenten Tata hat die Stahlsparte von Thyssenkrupp ein Gemeinschaftsunternehmen in China aus der Taufe gehoben. Partner bei dem Unternehmen zur Produktion von Leichtbau- und Stahl-Designrädern für die Fahr-zeugindustrie seien der chinesische Stahlräderhersteller Jingu sowie der Stahlproduzent Ansteel, teilte Thyssenkrupp am Donnerstag mit. Jingu halte mit 51 Prozent die Mehrheit an dem neuen Unternehmen, Thyssenkrupp 34 Prozent der Anteile und Ansteel 15 Prozent. Die chinesischen Wettbewerbsbehörden müssen die Pläne noch prüfen. Diese sehen vor, mittelfristig Produktionszahlen im niedrigen einstelligen Millionenbereich zu erreichen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%