WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Stahlwerke und Korruption Das sind die wunden Punkte von ThyssenKrupp

Bei ThyssenKrupp liegt einiges im Argen - und der ehemalige Aufsichtsratschef Gerhard Cromme ist daran nicht unschuldig. Die Kluft zwischen Anspruch und Wirklichkeit ist groß.

Ein Stahlarbeiter im ThyssenKrupp-Werk in Bochum steht vor einem glühenden Stahlcoil Quelle: dpa
Gerhard Cromme, Aufsichtsratsvorsitzender von ThyssenKrupp Quelle: dpa
Unter Cromme als Vorsitzendem des Prüfungsausschusses im Siemens-Aufsichtsrat bis 2007 fließen in dem Konzern Schmiergelder von 1,3 Milliarden Euro an Auftragsnehmer. Quelle: dpa
Berthold Beitz (99), Vorsitzender der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung, lauscht in der Villa Hügel der Rede von Ministerpräsident Sellering (SPD). Quelle: dpa
Der Ex-Vorstandsvorsitzende Ekkehard Schulz, rechts, und der Aufsichtsratsvorsitzende Gerhard Cromme Quelle: AP
Zuege stehen vor dem Hauptbahnhof in Frankfurt am Main Quelle: dapd
Der Formel-1 Fahrer Sebastian Vettel fährt am 17.04.2010 in Shanghai während eines Formel-1 Rennens an einer Zuschauertribüne vorbei. Quelle: dpa
Die zentrale Rolltreppenanlage in der Galeria Kaufhof am Berliner Alexanderplatz Quelle: ZB
Ein Steward der Lufthansa erläutert am Montag (29.03.2004) auf dem Münchner Flughafen einem Gast den neuen elektrisch verstellbaren Schlafsitz in der neuen Business Class des Airbus A340-600 Quelle: dpa/dpaweb
Der Aufsichtsratsvorsitzende der ThyssenKrupp AG, Gerhard Cromme Quelle: dapd
Diese Bilder teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%