Stellenstreichungen bei Siemens Kaeser fühlt sich missverstanden

Siemens-Chef Joe Kaeser hat Berichte zurückgewiesen, wonach Siemens die Streichung von weltweit 11.600 Stellen plant. Die Meldungen seien "völlig falsch ausgelegt".

Siemens-Chef Joe Kaeser: Sollen nur 11.600 Stellen gestrichen werden oder nicht? Quelle: dpa

Eine Meldung der Nachrichtenagentur Bloomberg hat heute für großes Aufsehen gesorgt: Siemens wolle 11.600 Stellen streichen. Das habe Kaeser am Donnerstagabend gegenüber Investoren in New York gesagt. Jetzt hat er die Meldungen zurückgewiesen: "Sie sind so nicht richtig beziehungsweise völlig falsch ausgelegt", schrieb Kaeser am Freitag in einer Mail an alle deutschen Mitarbeiter, die der dpa vorliegt.
Er habe in einem Vortrag in New York lediglich darauf hingewiesen, welche Stellen bei Siemens von den anstehenden und teilweise bereits begonnenen Umbauten betroffen seien. Neben 7600 Stellen in den vier Sektoren, die Kaeser als Einheiten abschaffen will, sind das rund 4000 in der sogenannten Clusterorganisation in den Regionen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

"In diesem Zusammenhang hatte ich dann die oben genannten Zahlen erwähnt und gleichzeitig ausdrücklich davon gesprochen, dass diese dann vorzugsweise in weiten Teilen anderweitig eingesetzt werden könnten", schrieb der Konzernchef weiter. Er sei nach seiner Rückkehr nach Deutschland von Meldungen zum Stellenabbau regelrecht überschüttet worden.

"Diese Schlagzeilen schaffen Unruhe und machen mir Sorge und Ihnen sicherlich auch", schrieb Kaeser seinen Mitarbeitern. Er wende nun direkt an die Mitarbeiter: "Erstens, weil ich dabei war und weiß, was in New York gesagt wurde und zweitens, weil ich möchte, dass Sie nie auf Drittinformationen angewiesen sind."

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%