WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Strafzölle BMW erhöht im Handelsstreit die Preise für Geländewagen in China

Der schwelende Handelsstreit in China setzt auch Autobauer BMW zu. Um die Mehrausgaben abzufedern erhöht der Konzern die Preise auf SUVs in China.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Preise der Modelle X5 und X6 sollen in China steigen. Quelle: dpa

Peking BMW erhöht angesichts der höheren Zölle für US-Importe in China die Preise für zwei Geländewagenmodelle aus einer US-Fabrik. Ab Montag sollten die vom Hersteller empfohlenen Verkaufspreise für die vergleichsweise margenstarken SUV-Modelle X5 und X6 zwischen vier und sieben Prozent steigen, erklärte BMW am Wochenende.

„BMW steht für freien Handel, wir können aber nicht stillstehen ohne auf die Veränderungen am Markt zu reagieren“, schrieb eine BMW-Sprecherin der Nachrichtenagentur Reuters in einer Email.

Der Münchener Autobauer will mit den Preiserhöhungen die gestiegenen Kosten für die Einfuhr aus den USA nach China abfedern. Anfang Juli hatte die Volksrepublik im Handelsstreit mit den USA höhere Zölle auf Produkte aus den Vereinigten Staaten von Sojabohnen über Hummer bis hin zu Autos verhängt. Für Autos, die aus den USA importiert werden, erhebt Peking nun einen Einfuhrzoll von 40 Prozent.

BMW baut in der Fabrik in Spartanburg in South Carolina die Geländewagen der X-Reihe. Im vergangenen Jahr gingen von den in den USA gefertigten Fahrzeugen gut 100.000 nach China. Besonders beliebt ist bei chinesischen Kunden der X3, weshalb der Geländewagen jetzt auch vor Ort gefertigt wird. Auch der Stuttgarter Konkurrent Daimler bekommt den Handelsstreit zu spüren und senkte deswegen im Juni die Prognose.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%