WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Technologiekonzern Alstom-Werke in Deutschland überraschend gut ausgelastet

Exklusiv

Der Chef des französischen Technologiekonzerns Alstom, Patrick Kron, hat sich zufrieden über die Entwicklung der Werke in Deutschland geäußert.

Patrick Kron Quelle: Reuters

„Die Auslastung unserer Werke, vor allem in Salzgitter, ist viel höher, als wir ursprünglich erwartet hatten“, sagte Kron im Interview. Obwohl die Zugfabrik in Salzgitter derzeit noch rote Zahlen schreibe, sei der Standort sicher. Salzgitter sei auch „für die kommenden Jahre sehr gut ausgelastet“.

Allerdings reichten die vollen Auftragsbücher allein noch nicht aus, um in Salzgitter Gewinne zu machen. „Zufrieden bin ich noch nicht“, sagte Kron. „Wir müssen auf jeden Fall noch weiter gehen.“ So würden in Salzgitter zurzeit mehrere Projekte zur Verbesserung der Profitabilität betrieben. „Das Gleiche gilt für den Kesselbau am Standort Stuttgart, wo die Situation ähnlich ist“, erklärte Kron. Arbeitsplätze seien aber auf keinen Fall gefährdet.„Wir haben Leiharbeitskräfte abgebaut. Bei den Festangestellten brauchten wir aber nicht so weit zu gehen, wie wir uns das anfangs vorgestellt haben.“

Kron gab ein klares Bekenntnis zum Euro ab. „Er ist ein Segen für den Austausch mit europäischen Partnern. Und weil der Euro eine große Währung ist, taugt er weniger als eine einzelne schwächere Währung als Spielball der Finanzmärkte“, sagte er. Allerdings plädierte Kron für einen schwächeren Euro: „Ich hätte nichts dagegen, wenn der Euro ein bisschen weniger stark wäre. Mit 1,30 Dollar ist er schon ziemlich teuer.“

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%