WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Teilautomatisiertes Fahren Tesla kündigt erste Modelle ohne Radarsensoren an

Tesla will in Nordamerika bei den Modellen 3und Y ein kamerafokussiertes System einleiten. Die Neuerung könnte aber zu Einschränkungen bei Fahrerassistenzfunktionen führen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Teslas Modell Y soll in Nordamerika ab diesem Monat als erste Version ohne Radarsensoren für teilautomatisiertes Fahren auskommen. Quelle: dpa

Der US-Elektroautobauer Tesla kündigt eine Neuerung für seine Fahrzeuge in Nordamerika an. Die Modelle 3 und Y sollen dort ab diesem Monat als erste Version ohne Radarsensoren für teilautomatisiertes Fahren auskommen, sagte das Unternehmen.

„Dies werden die ersten Tesla-Fahrzeuge sein, die sich allein auf Kamera-Vision und neuronale Netzverarbeitung verlassen, um Autopilot, Full-Self-Driving und bestimmte aktive Sicherheitsfunktionen zu bieten.“

Der Übergang zu einem kamerafokussierten System könne aber zu Einschränkungen bei einigen seiner Fahrerassistenzfunktionen wie beispielsweise der Fahrspur-Zentrierung und der Einparkhilfe führen. Tesla war in den vergangenen Monaten wegen Unfällen im Zusammenhang mit seinem Autopilot-System wiederholt in die Kritik der US-Regulierungsbehörden geraten.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%