Teslas „Hyperloop“ Elon Musk hat angeblich grünes Licht von der US-Regierung

Tesla plant den Bau einer Untergrund-Magnetbahn zwischen New York und Washington – dafür will Chef Elon Musk eine mündliche Genehmigung der US-Regierung erhalten haben. Via Twitter kündigte er weitere Großprojekte an.

San FranciscoTesla-Chef Elon Musk hat nach eigenen Angaben eine mündliche Genehmigung der US-Regierung für seine geplante Untergrund-Magnetbahn zwischen New York City und Washington. Auf Twitter teilte der Unternehmer, der auch die Raketenfirma SpaceX leitet, am Donnerstag mit, die Fahrzeit seiner „Hyperloop“-Schnellbahn zwischen den beiden Städten werde 29 Minuten betragen. In weiteren Twitter-Kurznachrichten kündigte er ähnliche Projekte im Großraum Los Angeles und in Texas an.

Musk spricht seit Jahren von dem Projekt, bei dem Züge mit reibungsarmer Magnetbahntechnik in Vakuum-Tunnels fahren sollen. 2013 hatte er gesagt, eine Bahn von Los Angeles nach San Francisco werde weniger als sechs Milliarden Dollar kosten und sieben bis zehn Jahre Bauzeit haben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%