WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Übernahmekampf Carlyle legt bei Offerte um Pharma-Firma Vectura nicht nach

Carlyle und Philip Morris wollen den britischen Arzneimittel-Hersteller Vectura übernehmen. Der Zigarettenkonzern hat am Sonntag mehr geboten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die britische Wettbewerbsbehörde hatte sich zu Wochenbeginn in die Übernahmeschlacht eingeschaltet. Quelle: Reuters

Im Übernahmekampf um den britischen Arzneimittel-Hersteller Vectura wird die US-Beteiligungsgesellschaft Carlyle ihre Offerte nicht nachbessern. Das Übernahmeangebot in Höhe von 958 Millionen Pfund (1,33 Milliarden Dollar) oder 155 Pence je Vectura-Aktie sei „vollständig und fair“, teilte Carlyle mit.

Der Zigarettenkonzern Philip Morris hatte am Sonntag seine Offerte für den Anbieter von Inhalationstherapien auf 165 Pence je Aktie angehoben. Das Angebot liegt damit bei mehr als einer Milliarde Pfund (1,41 Milliarden Dollar).

Die britische Wettbewerbsbehörde hatte sich zu Wochenbeginn in die Übernahmeschlacht eingeschaltet. Sie teilte mit, eine seltene Kopf-an-Kopf-Auktion vorzunehmen, sollten die Interessenten bis Dienstagabend keine endgültigen Angebote abgeben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%