WiWo App Jetzt gratis testen!
Anzeigen

Umsatzsteigerung Starke Baukonjunktur füllt Sanitärtechnikfirma Geberit die Kasse

Der Sanitärtechnikkonzern Geberit vermeldet ein Umsatzplus von 3,5 Prozent. Grund ist die anhaltend gute Baukonjunktur in weiten Teilen Europas. Besonders in Spanien und Portugal verzeichnet Geberit gute Zahlen.

Das Wachstum in der europäischen Baubranche hält an. Davon profitieren natürlich die Zulieferer; so auch der Sanitärtechnikkonzern Geberit. Quelle: dpa

ZürichDer Sanitärtechnikkonzern Geberit hat im vergangenen Geschäftsjahr von der anhaltend guten Baukonjunktur in weiten Teilen Europas profitiert. Der Umsatz stieg 2017 um 3,5 Prozent auf 2,908 Milliarden Franken, wie der Konkurrent der spanischen Roca und der deutschen Grohe am Donnerstag mitteilte. Für 2017 geht der Konzern von einer bereinigten operativen Cashflow-Marge von rund 28 Prozent aus. Analysten hatten im Schnitt mit einem Jahresumsatz von 2,897 Milliarden Franken und einem organischen Wachstum von 3,15 Prozent gerechnet.

Ein starkes Wachstum verbuchte der Konzern in Spanien und Portugal, in Österreich, in Zentral- und Osteuropa sowie in Italien. In Deutschland nahm der Absatz nur um 0,7 Prozent zu. Nach wie vor wirke sich im wichtigsten Einzelmarkt der Mangel an gut ausgebildeten Installateuren wachstumshemmend aus, erklärte Geberit. Rückläufig waren die Verkäufe in Großbritannien, wo wegen des Brexit die Unsicherheit angehalten habe. Sanitärkeramik sei weniger nachgefragt worden als die Produkte aus dem angestammten Geschäft mit Sanitär- und Rohrleitungssystemen.

Geberit produziert Sanitär- und Rohrleitungssysteme wie Armaturen, Spülbecken und -kästen und Wasserleitungen sowie Sanitärkeramik. Die Firma vom Zürich-See ist laut eigenen Angaben europäischer Marktführer für Sanitärprodukte.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%