WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Unternehmenstochter Kreise: VW empfindet Gebote für MAN Energy Solutions als zu niedrig

Der Autobauer ist mit der Höhe der Gebote für sein Tochterunternehmen unzufrieden. Laut Insidern soll er deswegen sogar eine Verschiebung des Verkaufs erwägen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Autobauer will seine Tochter MAN Energy Solutions verkaufen. Quelle: AP

Volkswagen ist Kreisen zufolge mit der Höhe der Gebote für seine Tochter MAN Energy Solutions unzufrieden. Der Autobauer habe seit dem letzten Jahr bilaterale Gespräche mit möglichen Käufern wie Cummins über den Erwerb des Großmotorenbauers geführt, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Donnerstag unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Wettbewerber wie Mitsubishi Industries hätten davor ebenfalls Interesse gezeigt.

Volkswagen werde an der Sparte möglicherweise festhalten bis bessere Angebote einträfen. Der Autobauer wollte sich dem Bericht zufolge nicht zu der Angelegenheit äußern, Cummins und Mitsubishi Industries waren zunächst nicht zu erreichen.

An der Börse sorgten die Neuigkeiten aber nicht für lange Gesichter. Im Gegenteil: Zum Schluss des Geschäfts auf der Handelsplattform Tradegate lag der Aktienkurs von Volkswagen knapp ein Prozent über der letzten Notierung im Xetra-Hauptgeschäft.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%