WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

VDMA Maschinenbauer melden trotz Handelskonflikten volle Auftragsbücher

Im Jahresvergleich konnte die Branche im Oktober 12 Prozent mehr Aufträge verzeichnen. Die Aussicht auf 2019 ist jedoch getrübt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Maschinenbauer melden trotz Handelskonflikten volle Auftragsbücher Quelle: dpa

Frankfurt Mit einem kräftigen Auftragsplus trotzen Deutschlands Maschinenbauer wachsenden konjunkturellen Unsicherheiten. Im Oktober legten die Bestellungen zum Vorjahreszeitraum preisbereinigt (real) um 12 Prozent zu, wie der Branchenverband VDMA am Dienstag in Frankfurt mitteilte.

Gleichermaßen positiv entwickelte sich dabei das Geschäft im Inland (plus 11 Prozent) wie im Ausland (plus 12 Prozent). „Der Maschinenbau zeigt sich damit robust, die Stagnation im Auftragseingang des Septembers konnte deutlich relativiert werden“, bilanzierte VDMA-Chefvolkswirt Ralph Wiechers.

In den zehn Monaten von Januar bis einschließlich Oktober 2018 lagen die Auftragseingänge um 7 Prozent über Vorjahresniveau. Für das laufende Jahr erwartet der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA) real fünf Prozent Produktionssteigerung.

Für 2019 stellen sich die Maschinenbauer allerdings auf schlechtere Geschäfte ein – unter anderem wegen internationaler Handelskonflikte und Unsicherheit rund um den britischen EU-Austritt (Brexit).

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%