WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Volkswagen EU-Kommission fordert nach VW-Dieselskandal Entschädigung für Kunden

Der Justizkommissar kritisiert, VW sei noch immer nicht bereit, mit Verbraucherschützern Lösungen für Autofahrer in anderen EU-Ländern auszuarbeiten.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der EU-Justizkommissar appellierte erneut an Volkswagen, auch Kunden in Ländern abseits der Bundesrepublik oder den USA zu entschädigen. Quelle: dpa

Die Europäische Kommission hat Volkswagen aufgerufen, vom Abgasskandal betroffene Verbraucher in Europa und nicht nur deutsche Kunden zu entschädigen. Volkswagen sei noch immer nicht bereit, mit Verbraucherschützern angemessene Lösungen für geschädigte Autofahrer in anderen europäischen Ländern auszuarbeiten, obwohl es nach dem Dieselskandal zahlreiche Urteilte gegen den Konzern gegeben habe, kritisierte EU-Justizkommissar Didier Reynders am Dienstag.

Er appelliere erneut an Volkswagen, auch Kunden in Ländern abseits der Bundesrepublik oder den USA zu entschädigen. Auch EU-Verbraucherschützer kritisierten das Vorgehen des Wolfsburger Autobauers.

Volkswagen hatte im 2015 aufgeflogenen Dieselskandal auf Druck der US-Umweltbehörden zugegeben, Diesel-Abgaswerte durch eine Software manipuliert zu haben. Diese sorgte dafür, dass die Motoren die Stickoxidgrenzwerte nur auf dem Prüfstand einhielten, auf der Straße aber ein Vielfaches dieser giftigen Abgase ausstießen. In Deutschland hatte Volkswagen nach einem Vergleich Dieselkunden entschädigt.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%