WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

VW-Chef Müller spricht von "betriebswirtschaftlich ganz hervorragendem" Jahr

Auch wenn der Dieselskandal den Autokonzern noch einige Zeit beschäftigen werde, äußerte sich VW-Vorstandschef Matthias Müller positiv zum ablaufenden Geschäftsjahr. Gleichzeitig lobte er die Moral seiner Belegschaft.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
In einem ausführlichen Interview mit der „Welt am Sonntag“ sagte Müller unter anderem: „Ich könnte mir gut vorstellen. dass ein kleiner Kreis von zehn, 15 Wirtschaftsführern viermal im Jahr zusammenkäme und seine Diskussionsergebnisse dann auch öffentlich machte.“ Quelle: dpa

Berlin Der Volkswagen-Konzern hat nach Worten von Vorstandschef Matthias Müller trotz des Dieselskandals im ablaufenden Jahr glänzende Geschäftsresultate erzielt. "Betriebswirtschaftlich wird das sicher ganz hervorragend", sagte Müller der Zeitung "Welt am Sonntag". Zuletzt hatte er einen neuen Absatzrekord für 2017 in Aussicht gestellt. Nun attestierte er der Belegschaft eine beeindruckende Moral. "Die Mannschaft hat sich von den letzten zwei schwierigen Jahren nicht unterkriegen lassen", sagte er laut Vorabbericht.

Der Konzern schaue nun wieder nach vorne. "Gleichwohl werden uns die Folgen des Dieselskandals schon noch eine ganze Zeit beschäftigen", mahnte er allerdings. Es gebe weltweit mehrere Tausend Gerichtsverfahren. "Man kann nie sicher sein, was daraus resultiert", sagte Müller.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%