WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

VW-Großaktionär Porsche SE erwartet 2,6 Milliarden Euro Gewinn für das abgelaufene Jahr

Der Volkswagen-Haupteigner erwartet für 2020 einen Reingewinn von rund 2,6 Milliarden Euro. Daraus lassen sich auch die VW-Zahlen errechnen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Die Porsche SE ist mit 31,4 Prozent am Kapital von Volkswagen beteiligt. Quelle: dpa

Der Volkswagen-Haupteigner Porsche SE rechnet für das abgelaufene Jahr mit einem Reingewinn von rund 2,6 Milliarden Euro. Die Holding der Familien Porsche und Piech teilte am Freitag mit, das Konzernergebnis werde nach derzeitigem Stand voraussichtlich in dieser Größenordnung liegen.

Da sich der Gewinn im Wesentlichen aus dem Ergebnis von Volkswagen speist, dürfte der Wolfsburger Autobauer rechnerisch im vergangenen Jahr einen Nettogewinn von knapp 8,3 Milliarden Euro eingefahren haben. Die Porsche SE ist mit 31,4 Prozent am Kapital von Volkswagen beteiligt.

Volkswagen hatte Ende Januar auf Basis erster Schätzungen mitgeteilt, der operative Gewinn vor Sondereinflüssen habe im abgelaufenen Jahr bei zehn Milliarden Euro gelegen. Auf dieser Grundlage habe man den auf die Porsche SE entfallenden Reingewinn errechnet, sagte ein Sprecher der Familienholding. Die vorläufigen Zahlen für den Autokonzern will der VW-Aufsichtsrat am 26. Februar veröffentlichen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%