WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Industrieversicherer HDI erwartet Schadensansprüche deutscher Unternehmen wegen Japan

Der Industrieversicherer HDI-Gerling erwartet als Folge der Atomkatastrophe in Japan und den Produktionsausfällen japanischer Zulieferer Schadensersatzforderungen deutscher Unternehmen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

„Wir gehen davon aus, dass infolge der Schäden in Japan Forderungen wegen Betriebsunterbrechungen in Deutschland auf uns zukommen werden“, sagte Christian Hinsch, Chef des Versicherers der WirtschaftsWoche.

Allerdings könnte es im Rahmen der Schadensregulierungen zu Rechtsstreitigkeiten kommen, weil Schäden aus Atomkatastrophen nicht abgedeckt sind, sehr wohl jedoch Produktionsunterbrechungen als Folge von Naturkatastrophen. Deshalb müssten die Unternehme nachweisen, dass das Erdbeben oder der Tsunami Ursache für die Unterbrechungen sei und nicht die Reaktorkatastrophe in Fukushima.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%