Investmentbanken Verursacher der Finanzkrise vor Gericht

Die USA wollen internationale Banken zur Rechenschaft ziehen. Doch neue Crashs verhindert die geplante Klage nicht, denn das undurchschaubare Geschäft mit verbrieften Krediten blüht schon längst wieder – völlig unbehelligt von der Finanzaufsicht.

Die Unternehmen sollen bei der Verbriefung von amerikanischen Hauskrediten geschummelt und den Investoren Risiken verschwiegen haben. Der bevorstehende Rechtsstreit dreht sich also um nichts weniger als die Frage, ob den Banken die Mitschuld an der Finanzkrise juristisch nachgewiesen werden kann.

Die großen Geldhäuser hatten individuelle Kreditforderungen gegen amerikanische Eigenheimbesitzer zusammengefasst und in Form von Wertpapieren auf den globalen Finanzmärkten verteilt. Mit fatalen Folgen. Als die US-Immobilienblase platzte, wurden die verbrieften Kredite wertloses Papier, das Bankensystem musste weltweit mit staatlichen Finanzspritzen vor dem Kollaps gerettet werden. Die großen amerikanischen Hypothekenfinanzierer Fannie Mae und Freddy Mac verloren dabei 30 Milliarden Dollar, was der Grund für die aktuelle Klage der Aufsichtsbehörden ist.

Inhalt
  • Verursacher der Finanzkrise vor Gericht
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%