WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

6,2 Milliarden Euro Samsungs Gewinn bricht erneut ein

Samsungs Gewinn bricht erneut ein Quelle: AP

Wegen fallender Chip-Preise muss Technologieriese Samsung das vierte Quartal in Folge einen Rückgang des operativen Gewinns verbuchen. Einzig die unerwartet guten Verkäufe des Galaxy 10 liefern positive Impulse.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Der südkoreanische Technologiekonzern Samsung hat im dritten Quartal wegen gesunkener Preise für Speicherchips erneut einen Gewinneinbruch erlitten. Der Betriebsgewinn fiel von Juli bis September um 56 Prozent auf 7,7 Billionen Won (rund 6,2 Milliarden Euro), wie der weltweit größte Halbleiter-Hersteller am Dienstag nach ersten Berechnungen mitteilte. Ein Jahr zuvor hatte er noch einen Rekordgewinn von 17,6 Billionen Won erwirtschaftet. Der Umsatz fiel im Jahresvergleich voraussichtlich um 5,3 Prozent auf 62 Billionen Won.

Der Aktienkurs legte dennoch um rund ein Prozent zu, da Analysten mit einem noch stärkeren Rückgang gerechnet hatten. Verhindert wurde dieser durch unerwartet gute Verkäufe des neuen Smartphones Galaxy 10.

Seit Ende des vergangenen Jahres kämpft Samsung mit den Folgen eines schwächeren Chipmarkts. Unter anderem belasteten ein Überangebot und auch der Handelsstreit zwischen den USA und China die Branche. Mit Halbleitern verdient Samsung mit Abstand das meiste Geld. Im dritten Quartal des vergangenen Jahres hatte die weltweite Nachfrage nach Speicherchips für Rechenzentren und Mobilgeräte den Südkoreanern noch ein Rekordergebnis beschert.

Auch bei Smartphones setzt die Konkurrenz aus China Marktführer Samsung stark unter Druck. Zuletzt konnte Samsung allerdings von den US-Sanktionen gegen den Konkurrenten Huawei profitieren. Samsung setzt seine Hoffnungen unter anderem auf die 5G-Version aus der Galaxy S10-Reihe sowie des neueren Galaxy Note 10 – scheinbar zurecht, wie die guten Verkäufe zeigen. Der Konzern hatte mit dem S10 5G das weltweit erste verfügbare Smartphone mit eingebautem Mobilfunkchip für die neuen Hochgeschwindigkeitsnetze im April auf den Markt gebracht.

Der größte Smartphone-Hersteller der Welt will Ende des Monats detaillierte Bilanzdaten veröffentlichen. Der Gewinn des Konzerns dürfte im laufenden Quartal erneut sinken, sagen Analysten voraus.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%