WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Amazon Mit Vollgas gegen den Konkurrenten Netflix

Seite 2/2

Verschärfter Wettbewerb

Der millionenschwere Deal von Amazon mit Starmoderator Clarkson kann vor allem im Kontext eines sich verschärfenden Wettbewerbs mit Netflix gesehen werden. Denn die bereits 1997 zunächst als DVD-Produzent gegründete Firma Netflix baute aufgrund der Popularität von Serien wie "House of Cards" und "Orange is the New Black" im zweiten Quartal 2015 ihre Aboliste für Internet basierte TV-Dienste auf 65,6 Millionen Kunden aus, 23,3 Millionen davon befinden sich außerhalb der USA.

Die wichtigsten Anbieter von Online-Fernsehen
NetflixAngeboten von: Netflix Streamingkosten pro Jahr: 95,88 - 107,88 Euro Euro Stärke: Viele exklusive Filme und Serien, bewährte Technik, starke Kooperationspartner Schwäche: Wenig aktuelle Filme, anfangs relativ kleines Angebot Wichtigste Serien: House of Cards, Orange Is The New Black, Hamlock Grove Quelle: Unternehmen Quelle: Screenshot
EntertainAngeboten von: Deutsche Telekom Streamingkosten pro Jahr: 359,40 Euro Euro (inklusive Telefon- und Internetanschluss) Stärke: Auch über Satellit nutzbar, teilweise ohne Online-Verbindung nutzbar Schwäche: Nur im Paket mit Telefon und Internet, lange Vertragsbindung Wichtigste Serien: Sherlock, The Mentalist, How I Met Your Mother Quelle: Screenshot
Prime Instant VideoAngeboten von: Amazon Streamingkosten pro Jahr: 49 Euro Euro Stärke: Exklusive Filme und Serien, Gratislieferung von Amazon-Bestellungen, auf Kindle-Fire ohne online-Verbindung nutzbar Schwäche: Begrenztes Angebot, wenig Aktuelles Wichtigste Serien: 24, Vikings, Californication, Crossbones, Ally McBeal, Alpha House, Beats Quelle: Screenshot
iTunesAngeboten von: Apple Streamingkosten pro Jahr: Bezahlung pro Download Stärke: Sehr breites Angebot, Serien direkt nach US-Ausstrahlung, Kauf ab 99 Cent Schwäche: Nur Kauf und Miete Wichtigste Serien: True detective, Sleepy Hollow, The Strain, Downtown Abbey Quelle: Screenshot
MaxdomeAngeboten von: ProSieben-Sat.1 Streamingkosten pro Jahr: 49 Euro Stärke: Großes Angebot, Serien direkt nach US-Ausstrahlung, Kaufvideos, teilweise ohne Online-Verbindung nutzbar Schwäche: Aktuelle Filme und Serien nur Zuzahlung Wichtigste Serien: Under The Dome, Hannibal, Sons Of Anarchy, Bitten, Hawaii-Five-0 Quelle: Screenshot
Sky SnapAngeboten von: Sky Streamingkosten pro Jahr: 47,88 Euro Stärke: Niedriger Preis, Auch Originalfassungen, gegen Aufpreis teilweise ohne Internet-Verbindung nutzbar Schwäche: Begrenztes Angebot, wenig Aktuelles, nur zu einem Sky-Abo zubuchbar Wichtigste Serien: Game of Thrones, Alcatraz, Die Sopranos, The Walking Dead Quelle: Screenshot
WatcheverAngeboten von: Vivendi Streamingkosten pro Jahr: 107,88 Euro Stärke: Teilweise ohne Internet-Verbindung nutzbar Schwäche: Begrenztes Angebot, wenig Aktuelles Wichtigste Serien: Mad Men, The Wire, Lilyhammer, The Mentalist, Torchwood Quelle: Screenshot

Das Unternehmen expandierte im März nach Neuseeland und Australien und will sein Filme und Serien in den nächsten Monaten auch in Japan, Spanien und Portugal anbieten. Am 18. September hat ein neuer Dokumentarfilm "Keith Richards: Under the Influence" über den 71jährigen Rolling Stones-Gitarristen bei Netflix Premiere. Außerdem will die US-Schauspielerin Angelina Jolie für Netflix einen Film über eine Kindheit unter dem kambodschanischen Regime der Roten Khmer drehen.

Also muss Amazon Gas geben. Schon im Januar diesen Jahres hatte der US-Riese bekanntgegeben , dass der legendäre Starregisseur Woody Allen eine Serie für seinen Online-Filmdienst Amazon Prime TV drehen werde. Die 30 minütigen Episoden des 79jährigen Filmemachers sollen dann ebenfalls ab 2016 ausgestrahlt werden. Jay Marine, Vice President von Amazon Prime Video in Europa, erklärte vollmundig, Clarksons Rückkehr auf den Bildschirm im nächsten Jahr sei ein globales Ereignis.

IT



Amazon Prime TV ist Teil des vor 20 Jahren als Buch-Händler gestartete Amazon-Konzerns, der an der Börse mittlerweile  rund 270 Milliarden Dollar wert ist, fast 40 Milliarden mehr als der US-Einzelhandelsriese Wal-Mart. Amazon dominiert die Online-Welt und mischt in zahlreichen Geschäftsfeldern mit, denen großes Wachstumspotenzial nachgesagt wird. Der Konzern steckt Milliarden in Smartphones und Tablets, Videos, eigene Filme sowie Spiele. Damit will Amazon-Chef Jeff Bezos Apple, Google und Netflix Paroli bieten.

Mit Agenturen

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%