WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

„Business By Design“ SAP stoppt Milliardenprojekt

In der Entwicklung soll es drei Milliarden Euro gekostet haben, insgesamt betrug der Umsatz aber nur 23 Millionen Euro. Deshalb hat SAP die Weiterentwicklung der Mittelstandssoftware „Business By Design“ eingestellt.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Logo des Softwareherstellers SAP: „Business By Design“ wird laut einem Medienbericht eingestellt. Quelle: dpa

Düsseldorf SAP hat die Weiterentwicklung der milliardenschweren Mittelstandssoftware Business By Design eingestellt. Technik-Vorstand Vishal Sikka hat den Stopp am 10. Oktober der Belegschaft mitgeteilt, erfuhr die „Wirtschaftswoche“ aus Unternehmenskreisen. Nur noch ein kleines Team in Indien soll sich um die Wartung der Software kümmern. Auf Anfrage des Magazins bestätigte ein SAP-Sprecher das Ende der Weiterentwicklung. Allerdings werde die Software nicht aus dem Programm genommen. „Business By Design ist und bleibt Bestandteil unseres Angebots.“

Damit ist Business By Design der größte Flop in der Unternehmensgeschichte. Teilweise arbeiteten seit dem Entwicklungsstart 2003 bis zu 3.000 Entwickler an der Software, die 2010 – zwei Jahre später als geplant – auf den Markt kam. Nach Schätzungen aus Kreisen der Arbeitnehmer dürften sich die Gesamtinvestitionen für die Software auf inzwischen rund drei Milliarden Euro summieren.

Internen Quellen zufolge setzen weltweit nur 785 Kunden die Software produktiv ein, bis Ende 2013 soll der Umsatz nur 23 Millionen Euro betragen. Die niedrigen Kundenzahlen wollte SAP nicht bestätigen. Der Sprecher verwies auf angeblich mehr als 1.000 Kunden Ende 2011. Bis heute soll nach Kundenaussagen Business By Design unter technischen Problemen leiden. Außerdem soll die cloudbasierte Software nur langsam laufen.
Entlassungen plant SAP nicht, die betroffenen Entwickler sollen in andere Bereiche des Konzerns wechseln.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%