WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

CEO tritt zurück Starinvestor Icahn setzt sich durch – Xerox-Verkauf an Fujifilm kommt auf den Prüfstand

Etappensieg für den Großaktionär und Investor Darwin Deason: Sie halten einen Verkauf von Xerox nach Japan für falsch. Nun muss der CEO gehen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der aktivistische Großinvestor will nicht, dass Xerox an Fujifilm verkauft wird. Quelle: Reuters

New York Der Verkauf der US-Traditionsfirma Xerox nach Japan wird nach dem Gegenwind von zwei Großaktionären auf den Prüfstand gestellt. Der bisherige Chef Jeff Jacobson tritt zurück. Laut Xerox soll John Visentin zum CEO ernannt werden, Keith Cozza soll den Vorsitz im Verwaltungsrat übernehmen.

Cozza ist ein Kandidat der beiden Investoren Carl Icahn und Darwin Deason, die gemeinsam rund 15 Prozent an Xerox halten und den angekündigten Verkauf an Fujifilm verhindern wollen. Xerox könne den Anteilseignern als eigenständiges Unternehmen viel mehr bringen, argumentierten sie.

Am Wochenende hatte ein New Yorker Richter den Verkauf mit einer einstweiligen Verfügung gestoppt, weil er einen Interessenskonflikt bei Jacobson sah. Der Xerox-Chef habe von Plänen gewusst, ihn abzulösen und habe durch den Deal mit den Japanern seinen Job sichern wollen, argumentierte der Richter.

Durch den Verkauf würde Xerox mit einem Marktwert von 8,2 Milliarden Dollar zunächst mit einem Joint Venture fusionieren, das das Unternehmen gemeinsam mit Fujifilm in Asien betreibt. Die in Tokio ansässige Fujifilm würde letztendlich 50,1 Prozent des zusammengeschlossenen Unternehmens besitzen, was das Joint Venture auf alle Aktivitäten von Xerox ausdehnen würde.

Gegen diese Transaktion klagte Deason und argumentierte, dass der Deal den Wert für die Investoren nicht maximiere. Nach dem Deal mit Xerox wird die Klage jetzt fallengelassen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%