WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Chiphersteller Tablet-PCs werden für Intel zum Albtraum

Seite 4/4

Befreiungsallianz Intel-Apple

Welche Smartphones Hacker lieben
Das Team des russischen Antiviren-Herstellers Kaspersky Quelle: dpa
Google-Logo hinter dem Android-Roboter Quelle: dapd
Rekonstruktion des trojanischen Pferdes Quelle: ap.
Smartphones von Nokia Quelle: dapd
Eine Frau tippt eine SMS Quelle: REUTERS
Multimedia-Smartphone N8 von Nokia Quelle: dpa
Ein Apple iPhone der 4. Generation Quelle: dpa

Doch die Offensive ist gefährlich. Denn die Ultrabooks konkurrieren mit Apples MacBook Air – in dem Intel-Prozessoren laufen. Intel päppelt so die Konkurrenz für einen seiner wichtigsten Abnehmer.

Im Silicon Valley gibt es deshalb Gerüchte, dass Apple die Intel-Prozessoren in seinen MacBooks durch eigene Chips ersetzen wird. Laut Marktbeobachter Moorhead taugten die eigenen Prozessoren auf Basis des ARM-Designs bisher noch nicht für den Einsatz in Apples Notebooks. Zudem will Apple-Chef Cook sich nicht zu abhängig von Samsung machen. Die Südkoreaner bauen neben iPhone- und iPad-Prozessoren eigene Tablets und Smartphones.

Aktienvergleich Intel-Qualcomm (zum Vergrößern bitte Bild anklicken).

Auf die eigenen Stärken konzentrieren

Deshalb wird im Valley noch eine Option gehandelt: eine Befreiungsallianz Intel-Apple. Dabei würde Intel für Apple die iPhone- und iPad-Chips bauen, zu günstigeren Kosten und mit besserer Verfügbarkeit.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Intel würde dann unabhängig vom Erfolg seiner eigenen Smartphone-Prozessoren über Apple am Boom im Handy- und Tablet-Geschäft teilhaben und könnte sich auf seine Stärken konzentrieren: „Intel kann Apple eine Menge anbieten in Sachen Fertigungserfahrung und Kapazität“, urteilt Moorhead. Gelingt Otellini der Apple-Coup, wäre die Scharte im Smartphone- und Tablet-Geschäft sauber ausgewetzt.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%