WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Deutsche Telekom T-Systems und T-Online beschäftigten Scheinselbstständige

Exklusiv

Die Telekom hat in ihren Geschäftsbereichen T-Systems und T-Online jahrelang Scheinselbstständige beschäftigt. Eine Exklusivmeldung.

Telekom Quelle: REUTERS

Die Deutsche Telekom hat in ihren Geschäftsbereichen T-Systems und T-Online jahrelang mehrere hundert Scheinselbstständige beschäftigt. 2014 und 2015 musste das Unternehmen deshalb mehr als 35 Millionen Euro an die staatlichen Sozialversicherungsträger nachzahlen. Die Telekom bestätigte entsprechende Informationen der Wirtschaftswoche.

Wie das Magazin erfuhr, setzte der zu 32 Prozent in Staatsbesitz befindliche Konzern bei mehreren IT-Projekten der Großkundensparte T-Systems sowie beim Internet-Portal T-Online Freiberufler wie angestellte Mitarbeiter ein und konnte dadurch Personalkosten und Sozialabgaben einsparen.

Erst die CDU-Politikerin Marion Schick, von 2012 bis 2014 Personalvorstand bei der Telekom, ordnete eine arbeitsrechtliche Überprüfung dieser Beschäftigungsverhältnisse an. Während der Verhandlungen zur Übernahme von T-Online drängte der spätere Käufer, der Werbeflächenanbieter Ströer,  auf eine Bereinigung der Beschäftigungsverhältnisse. Mit den meisten Mitarbeitern einigte sich die Telekom vor dem Verkauf im August außergerichtlich.

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpasserhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%