WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Erwartungen verfehlt Cloud-Geschäft verhagelt Oracle die Quartalsbilanz

Das Cloud-Geschäft von Oracle legte zwar zu - enttäuschte aber trotzdem die Erwartungen der Analysten. Die Aktien gaben sechs Prozent nach.

Cloud-Geschäft verhagelt Oracle die Quartalsbilanz Quelle: Reuters

Redwood ShoresOracles Cloud-Geschäft hat die Wachstumserwartungen der Experten verfehlt und zu einem Einbruch der Aktie des Software-Riesen geführt. Der Konzern gab am Montag nach US-Börsenschluss zwar einen Umsatzanstieg in der Sparte für ausgelagerte Internet-Dienste von 31,7 Prozent auf 1,57 Milliarden Dollar bekannt. Von Reuters befragte Analysten hatten allerdings im Schnitt mit 1,59 Milliarden Dollar gerechnet. Nachbörslich gab die Oracle-Aktie um mehr als sechs Prozent nach.

Das Cloud-Geschäft ist einer der Wachstumstreiber der Branche, etwa bei SAP oder Salesforce. Allerdings ist Oracle hier vergleichsweise spät eingestiegen und versucht nun, Boden insbesondere gegenüber Amazon und Microsoft gutzumachen.

Für das dritte Geschäftsquartal bis Ende Februar gab Oracle einen Gesamtumsatz von 9,77 Milliarden Dollar bekannt, eine Zunahme von 6,1 Prozent. Auch hier hatten Experten eine etwas größere Summe erwartet. Zwar wies der US-Konzern einen Verlust von mehr als vier Milliarden Dollar aus nach einem Gewinn von 2,2 Milliarden im Vorjahreszeitraum. Allerdings war dies wie bei zahlreichen anderen Unternehmen auf die Steuerreform von Präsident Donald Trump zurückzuführen. Ohne Sonderfaktoren lag der Gewinn bei 83 Cent je Aktie, Experten hatten mit 72 Cent gerechnet.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%