WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

ESport-Chef von Schalke 04 „Das häufig bemühte Bild des Gamers ist längst überholt“

Seite 2/2

Je höher das Zuschauer-Interesse, umso höher das Gehalt

Die ESportler verdienen wohl schon wie Fußballprofis – ich habe von Zahlen wie 50000 Euro im Monat gehört?
Das verdient hier in Europa niemand. Aber Sportler verdienen häufig gutes Geld. Die Gehälter steigen mit dem Interesse der Öffentlichkeit und den Zuschauern. Unsere Spiele werden im Durchschnitt beispielsweise von rund 250.000 Menschen live verfolgt. Eins bis 1,5 Million Unique User schauen pro Spieltag insgesamt zu. Das ist im Vergleich zum Fußball überschaubar, im Vergleich zu allen anderen Sportarten in Deutschland aber ein absoluter Spitzenwert. League of Legends ist der wichtigste ESport-Titel, den es weltweit gibt.

Stemmen ihre ESportler denn auch Hanteln oder kann man sie sich eher als Couch-Potatoes vorstellen, die im schlimmsten Fall eine Sehnenscheidenentzündung bekommen?
Das häufig bemühte Bild des Gamers ist längst überholt – so sind die Jungs nicht mehr. Aber es ist richtig, dass wir den Anspruch an die Spieler haben, dass eine gewisse körperliche Betätigung stattfindet. Ein gesunder Körper schafft einen gesunden Geist – und ein gesunder Geist ist für ESportler das A und O - Aufmerksamkeit, Denkvermögen und Reaktionsgeschwindigkeit. Ebenso wichtig sind eine vernünftige Ernährung und ein geregelter Schlafrhythmus. Darauf achten wir besonders.

Überhaupt in der Liga dabei zu sein, ist ein teurer Spaß. Sie gaben dafür allein acht Millionen Euro aus. Wie rechnet sich das?
Für die Liga, in der wir spielen, musste man sich vor zwei Jahren bewerben. Wir waren schon vorher Teil der Liga, aber dann wurde sie in ein geschlossenes Franchise umgewandelt. Um Permanent Partner zu werden, musste man einen siebenstelligen Betrag investieren, externe Bewerber, die nicht bereits zur Liga gehörten, noch einmal deutlich mehr. Das hat sich aber gelohnt – der Wert des Franchise hat sich bereits verdreifacht oder sogar vervierfacht.

Wie verdienen Sie mit Ihrem Team denn das Geld?
Wie im klassischen Sport gibt es zwei relevante Einnahmestränge: einerseits die Übertragungsrechte, andererseits das Sponsoring. Unsere Spiele werden live übertragen auf Plattformen wie YouTube oder Twitch. Streaming-Anbieter erwerben exklusive Übertragungsrechte. Unser Hauptsponsor ist die R+V Versicherung. Dazu kommen Gaming-spezifische Verträge etwa mit Maus- und Tastaturherstellern.

Welche anderen ESpiele macht Schalke?
Das Kerngeschäft von Schalke 04 ist und bleibt der Fußball. Da liegt es nah, die beiden großen Fußballsimulationen Fifa und Pro Evolution Soccer zu begleiten. Die Titel passen gut zu unserer Philosophie. Wir legen großen Wert darauf, ausschließlich Spiele aufzunehmen, die mit unseren Werten übereinstimmen.

Die virtuellen Fußball-Ligen haben wegen Corona erstaunlicherweise auch Pause gemacht. Warum das denn?
Tatsächlich haben beide Spielehersteller den Spielbetrieb zeitweise eingestellt. Riot Games hingegen ist es innerhalb sehr kurzer Zeit gelungen, von Offline- auf Online-Betrieb umzustellen.

Planen Sie auch in Fortnite mitzuspielen?
Nein. Fortnite als Active-Shooter-Game spielt in unseren Überlegungen aktuell keine Rolle. Wir verfolgen stark den Mobile-Gaming-Markt. Interessant wäre natürlich ein Spiel, dass die Fans live im Stadion spielen könnten. Dafür ist es aber noch zu früh.

Mehr zum Thema
Eine Landesbürgschaft für den FC Schalke 04 ist natürlich ein großer Skandal. Aber empören sollen sich bitte andere. Ein Kommentar.

Inhalt
Artikel auf einer Seite lesen
Zur Startseite
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%