Facebook-Gründer Zuckerberg Die 45-Milliarden-Dollar-Gabe

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla Chan haben Nachwuchs. Und begrüßen ihre Tochter Max mit dem Gründen der wahrscheinlich größten wohltätigen Privatstiftung der Welt.

Diese Milliardäre spenden ihr Vermögen
Michael Otto Quelle: dpa
Apple-Chef Tim Cook Quelle: AP
Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seine Frau Priscilla Chan waren 2013 die größten Spender Amerikas. Das Ehepaar spendete im Dezember 18 Millionen Facebook-Aktien im Wert von insgesamt mehr als 970 Millionen Dollar (711 Millionen Euro) an eine Stiftung im kalifornischen Silicon Valley. Damit führen beide die jährliche Liste der 50 großzügigsten Amerikaner, die von der Zeitschrift „The Chronicle of Philanthropy“ herausgegeben wird. Aktuell spendete das Paar 75 Millionen Dollar für ein Krankenhaus in San Francisco. Es soll künftig ihre Namen tragen. Die Spende werde dem San Francisco General Hospital erlauben, in der Notaufnahme die Fläche zu verdoppeln und vier Mal mehr Betten unterzubringen, schrieb Zuckerberg in einem Facebook-Eintrag. Außerdem solle mit einem Teil der umgerechnet 66,3 Millionen Euro die Ausrüstung erneuert werden. Quelle: dapd
Einige der größten Spender der USA tauchen auf der Liste für 2013 nicht auf, so zum Beispiel Microsoft-Mitgründer Bill Gates und seine Frau Melinda. Der Grund dafür ist, dass ihre tatsächlichen Spenden bereits in vorherigen Jahren als zugesagte Spenden gezählt wurden. So gaben die Eheleute Gates ihrer Stiftung im Jahr 2013 etwas mehr als 181,3 Millionen Dollar, die Summe war aber Teil einer Spende von rund 3,3 Milliarden Dollar, die sie 2004 angekündigt hatten. Quelle: dpa
Warren Buffett und Microsoft-Gründer Bill Gates Quelle: dapd
Der neunte Platz geht an den Google-Mitentwickler Sergey Brin und seine Ehefrau Anne Wojcicki. Die beiden spendeten 219 Millionen Dollar an die Brin Wojcicki Foundation. Den zehnten Platz belegt Jeffrey Carlton, der Gründer eines Stahlkonzerns, der hauptsächlich für das Militär, die Luftfahrt sowie Energieunternehmen produzierte. Calton verstarb bereits 2012, vermachte einer wohltätigen Organisation allerdings 212 Millionen Dollar. Quelle: dpa
Irwin Jacobs und seine Frau Joan spendeten 221,1 Millionen Dollar - überwiegend an das technische Institut der New Yorker Cornell Universität. Irwin Jacobs ist der Mitbegründer des Kommunikationsunternehmens Qualcomm. Quelle: Gemeinfrei

Was macht man mit rund 45,5 Milliarden Dollar Privatvermögen?  Es ist eine Frage, die sich laut der Forbes Milliardärsliste weltweit nur ein Dutzend Menschen ernsthaft stellen müssen. Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und seine Ehefrau, die Kinderärztin Priscilla Chan, haben sie nun für sich beantwortet.

Vergangene Woche – während der Thanksgiving-Feierlichkeiten – kam ihre Tochter Max zur Welt. Anlässlich der Geburt des lang ersehnten Nachwuchses – Chan hatte zuvor drei Fehlgeburten erlitten – hebt das Powerpaar aus dem Silicon Valley nun die Chan Zuckerberg Initiative aus der Taufe. Und verspricht dieser 99 Prozent ihrer Anteile am sozialen Netzwerk Facebook. „Unser unmittelbarer Fokus wird auf personalisiertem Lernen, dem Bekämpfen von Krankheiten, dem Verbinden von Menschen und dem Aufbau von starken Gemeinschaften liegen“, umrissen Chan und Zuckerberg deren Aufgaben in einem auf Facebook veröffentlichten Brief an ihre Tochter. Sie soll sich vor allem für Chancengleichheit von Kindern auf der ganzen Welt einsetzen.

Facebook in Zahlen

Weil der Börsenwert von Facebook derzeit auf einem Rekordstand von 303 Milliarden steht, ist die Gabe derzeit 45 Milliarden Dollar schwer. Was die Chan Zuckerberg Initiative aus dem Stand zur wahrscheinlich größten Privatstiftung der Welt macht. Bislang lag die Bill & Melinda Gates Stiftung mit weitem Abstand vorn, deren Vermögen Ende vergangenen Jahres 44,3 Milliarden Dollar betrug.

„Das erste, was uns einfiel, war: Wow“, äußerten sich der Gründer des Softwarekonzerns Microsoft und seine Frau. „Eure Arbeit wird Früchte für mehrere Generationen tragen.“

Schon vor fünf Jahren hatte sich Zuckerberg der von Gates und Großinvestor Warren Buffet initiierten „Giving Pledge“ Kampagne angeschlossen, bei der sich Wohlhabende dazu verpflichten, das Gros ihres Reichtums zu spenden. Auch Facebook-Mitgründer Dustin Moskovitz und seine Frau Cari Tuna erklärten sich dazu bereit. Ebenso Facebooks Operativchefin Sheryl Sandberg, deren Vermögen auf rund eine Milliarde Dollar geschätzt wird. Aus Deutschland hat sich SAP-Mitgründer Hasso Plattner angeschlossen.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Hier steht ein Element, an dem derzeit noch gearbeitet wird. Wir kümmern uns darum, alle Elemente der WirtschaftsWoche zeitnah für Sie einzubauen.

Die Chan Zuckerberg Initiative soll zunächst über die nächsten drei Jahre mit bis zu drei Milliarden Dollar ausgestattet werden. Über seine Anteile sowie über Stimmrechtsvereinbarungen mit anderen Aktionären kontrolliert Zuckerberg die Mehrheit an Facebook. Was ihm persönlich wichtig ist, um die Entscheidungshoheit über das soziale Netzwerk zu behalten. Das, so teilte das Unternehmen mit, werde sich auch in der absehbaren Zukunft so bleiben.

Auch die Rolle von Zuckerberg als CEO und Verwaltungsratschef von Facebook werde sich nicht ändern. Zunächst ist der Workaholic – typisches Pensum 50 Wochenstunden – erstmal in eine zweimonatige Pause gegangen, um sich ganz seiner Familie zu widmen.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%