WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Wiwo Web Push

Facebook-Rivale Tencent plant Milliardenzukauf in Finnland

Insidern zufolge will der chinesische Facebook-Rivale Tencent in Finnland expandieren. Ziel soll eine Mehrheitsbeteiligung an dem Spieleentwickler Supercell sein. Neun Milliarden soll die Übernahme kosten lassen.

Das soziale Netzwerk soll in Finnland expandieren wollen. Quelle: Reuters

BerlinDer chinesische Internet-Gigant Tencent steht laut Medienberichten kurz vor der Übernahme des finnischen Spieleherstellers Supercell und will sich den Kauf rund neun Milliarden Dollar kosten lassen. Der Spieleentwickler aus Helsinki hat sich vor allem mit seinem populären Online-Spiel „Clash of Clans“ einen Namen gemacht und setzt auch finanziell erfolgreich auf mobile Games für Smartphone und Tablets. Das „Wall Street Journal“ und die „New York Times“ berufen sich in ihren Berichten auf mit der Sache vertraute Personen.

Seit 2013 hält der japanische Telekommunikations-Anbieter Softbank die Mehrheit an Supercell. Die Verhandlungen mit Tencent sind den Berichten zufolge schon weit fortgeschritten. Es seien auch verschiedene Co-Investoren im Gespräch, darunter die Hillhouse Capital Group aus Peking.

Tencent hat einen Marktwert von umgerechnet über 200 Milliarden Dollar und gehört zu den größten Internet-Unternehmen in China. Die Holding betreibt unter anderem den in China populären Messaging-Dienst WeChat sowie soziale Netzwerke und Webportale. Tencent gehört aber auch zu den führenden Anbietern von Online-Spielen des Landes. Mit der Übernahme könnte es nun auch seine Präsenz bei mobilen Spielen stärken.

Diesen Artikel teilen:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%