WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Gaming-Industrie Spiele-Entwickler Supercell verpasst Sprung in die Moderne – Gewinn bricht ein

Weil der finnische Spiele-Entwicklung zuletzt nur wenige Innovationen präsentierte, brach der Gewinn um ein Viertel ein. Doch es gibt Hoffnung.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Der Supercell-CEO musste erneut einen Umsatzrückgang vermelden. Quelle: Reuters

Helsinki Der finnische Spiele-Entwickler bekommt das Alter seiner bekanntesten Spiele zu spüren. Die Klassiker „Clash of Clans“ und „Clash Royale“ verkauften sich im vergangenen Jahr immer schlechter, was zu einem Umsatzrückgang von 24 Prozent auf 1,37 Milliarden Euro führte, wie der vom chinesischen Tencent-Konzern kontrollierte Anbieter mitteilte.

Der Betriebsgewinn (Ebitda) fiel um ein Viertel auf 537 Millionen Euro. Firmenchef Ilkaa Paananen setzt seine Hoffnungen nun auf das im Dezember auf den Markt gebrachte Spiel „Brawl Stars“.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%