WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Google Google plant Cloud-Rechenzentrum in Frankfurt

Exklusiv

Der amerikanische Internetgigant Google will ein eigenes Rechenzentrum für Cloud-Dienste in Deutschland aufbauen. Gemeinsam mit Equinix, einem in den USA börsennotierten Betreiber von Rechenzentren, hat Google dafür den Standort Frankfurt ins Visier genommen.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Google-Schriftzug. Quelle: AP

Das erfuhr die „WirtschaftsWoche“ aus Branchenkreisen. Der Starttermin sei noch offen. Nach Schätzung von IT-Marktbeobachtern dürften für Aufbau und Betrieb eines solchen Rechenzentrums in den ersten zwei bis drei Jahren Investitionen im hohen zweistelligen bis mittleren dreistelligen Millionenbereich anfallen.

Seit den Enthüllungen über den US-Geheimdienst NSA durch Edward Snowden 2013 haben vor allem amerikanische IT-Anbieter auf die Bedenken deutscher Kunden beim Cloud Computing reagiert: Die Amazon-Tochter Amazon Web Services, Microsoft, Oracle und Salesforce betreiben bereits eigene Rechenzentrum für Cloud-Dienste in Deutschland. Beim Cloud Computing läuft die Software auf den Rechnern des IT-Anbieters, Nutzer greifen darauf per Internet zu.

Equinix wollte die Informationen nicht kommentieren. Ein Google-Sprecher teilte auf Anfrage mit: „Wir beabsichtigen, die regionale Infrastruktur für die Google-Cloud-Plattform dort, wo es notwendig ist, auszubauen.“ Geplant sei derzeit, zehn weitere Regionen hinzuzufügen.

Sie lesen eine Vorab-Meldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Jetzt auf wiwo.de

Sie wollen wissen, was die Wirtschaft bewegt? Hier geht es direkt zu den aktuellsten Beiträgen der WirtschaftsWoche.
Diesen Artikel teilen:
  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Benachrichtigung aktivieren
Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche informieren? Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft
Erlauben Sie www.wiwo.de, Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert
Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Themen der WirtschaftsWoche auf dem Laufenden. Sie erhalten 1 bis 3 Meldungen pro Tag.
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%