WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Google-Suchtrends 2020 Der meistgegoogelte Dax-Chef sitzt im Gefängnis

Der in Deutschland meistgegoogelte Dax-Vorstandschef Markus Braun ist mittlerweile gar kein Dax-Chef mehr, sondern sitzt in der JVA Augsburg. Quelle: dpa

Im Zuge seines Jahresrückblicks hat Google für die WirtschaftsWoche Ranglisten der meistgesuchten Wirtschaftsbegriffe und Dax-Chefs erstellt. Corona spiegelt sich zwar wider – doch ein Betrugsskandal schlägt alles.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:

Wenn eine Person in Deutschland am häufigsten gegoogelt wird, dann kann man sie auch als meistgesuchte Person bezeichnen, zumindest im nicht-polizeilichen Sinne. Denn die Suchmaschine Google des US-Konzerns Alphabet (Umsatz: rund 134 Milliarden Euro) hat in Deutschland nach wie vor einen Marktanteil jenseits der 70 Prozent (bei stationären Rechnern) beziehungsweise sogar 90 Prozent (bei mobilen Geräten). Google weiß, was die Deutschen bewegt, wofür sie sich interessieren.

Keine Überraschung, dass der populärste Suchbegriff des Jahres „Coronavirus“ lautet, wie Google im nun veröffentlichten Jahresrückblick mitteilte. Das Virus habe „die Listen dominiert wie selten ein Thema zuvor“, schreibt Google. Die Liste der meistgesuchten Persönlichkeiten kann aber selbst das Virus nicht dominieren. Google weist hier die Suchbegriffe aus mit dem höchsten Suchanfragen-Anstieg im Vergleich zum Jahr 2019. Auf Platz eins der sogenannten „Trending“-Persönlichkeiten des Jahres steht der neu gewählte US-Präsident Joe Biden. Er hat von 2019 auf 2020 bei Suchanfragen den größten Sprung gemacht.

Für die Wirtschaftswoche hat Google zwei spezifischere Analysen angestellt: Die zehn Wirtschaftsbegriffe, die im Vergleich zu 2019 in Deutschland am meisten Interesse hinzugewonnen haben. Und die zehn meistgesuchten Dax-30-Vorstandschefs. Natürlich spiegelt sich auch in diesen beiden Listen das Coronavirus wider – doch der womöglich größte Betrugsskandal der deutschen Nachkriegsgeschichte weckte offensichtlich noch stärkeres Interesse als die Pandemie: Auf Platz eins der „Trending“-Wirtschaftssuchbegriffe steht Wirecard. Die Plätze zwei bis zehn allerdings weisen allesamt einen direkten oder indirekten Corona-Bezug auf: Biontech Aktie, Dow Jones, Lufthansa Aktie, Tesla Aktie, Kurzarbeit, Tui Aktie, Heizölpreis, Dax Kurs, Curevac Aktie.

Interessant ist zudem die Liste der zehn meistgesuchten Dax-30-Vorstandschefs. Schon allein deshalb, weil es in diesem Jahr im Dax ein paar Veränderungen gegeben hat. So rutschte im Juni die Deutsche Lufthansa aus der ersten deutsche Börsenliga in den M-Dax. Nach fast 32 Jahren Dax-Zugehörigkeit musste die Lufthansa Platz machen für den Berliner Immobilienkonzern Deutsche Wohnen. Denn der Kurs der Lufthansa-Aktie war im Zuge der Coronapandemie und der damit einhergehenden Reinebeschränkungen eingebrochen. Obwohl also Lufthansa-Chef Carsten Spohr bloß knapp die Hälfte des Jahres ein Dax-CEO war, taucht er unter den ersten zehn der meistgesuchten Vorstandschefs auf (Platz sieben); im Gegensatz zu Deutsche-Wohnen-Chef Michael Zahn, der nicht einmal einen Wikipedia-Eintrag besitzt. Offenbar haben die staatlichen Rettungspakete in Milliardenhöhe für die Lufthansa das Interesse der Deutschen an Spohr getrieben.



Die Aufdeckung des Wirecard-Skandals sorgte schließlich für den zweiten Dax-Neuling in diesem Jahr: Ende August stieg der Berliner Online-Essensbestelldienst Delivery Hero in den Dax auf. Doch auch hier rief der neue Dax-Chef offenbar weniger Interesse hervor als der scheidende: Während Delivery-Hero-Chef Niklas Östberg nicht unter den zehn meistgesuchten Vorstandschefs vertreten ist, führt Ex-Wirecard-Chef Markus Braun die Liste an. Der in Deutschland meistgegoogelte Dax-Vorstandschef ist also gar kein Dax-Chef mehr, sondern sitzt mittlerweile in der JVA Augsburg. Auf den Plätzen zwei und drei folgen VW-Chef Herbert Diess und Siemens-Anführer Joe Kaeser.

Bemerkenswert auch, dass die bis dato einzige Frau an der Spitze eines Dax-Konzerns auf Rang vier folgt – schließlich war die US-Amerikanerin Jennifer Morgan nur bis Ende April Co-Chefin beim Softwarekonzern SAP, bis sie zugunsten ihres Vorstandspartners Christian Klein zurücktrat (der auf Rang fünf folgt). Dahinter liegen Daimler-Chef Ola Källenius (Rang sechs), Carsten Spohr (Rang sieben), Adidas-Vorstandschef Kasper Rorsted (Rang acht) sowie BMW-Lenker Oliver Zipse und Telekom-CEO Timotheus Höttges.


Das interessiert WiWo-Leser heute besonders


Douglas ist kein Einzelfall

So schummels sich Ikea, Karstadt & Co. am Lockdown vorbei


„Doppelt so lang schwätzen, halb so viel verdienen“

Warum VW-Händler keine E-Autos verkaufen wollen


Curevac-Gründer Ingmar Hoerr

„Ich dachte, der KGB hätte mich entführt“


Was heute wichtig ist, lesen Sie hier



Eine Überraschung gibt es bei der Google-Liste mit den „Trending“-Dax-Bossen, also bei den Manager, die 2020 im Vergleich zum Vorjahr die größten Anstiege bei den Suchanfragen hinlegten: Hier rangiert Ex-Wirecard-Chef Markus Braun nur auf Platz zwei, und Lufthansa-Chef Carsten Spohr folgt auf dem dritten Platz. Angeführt wird die Liste von Post-Chef Frank Appel. Der 59-Jährige ist nach dem Rücktritt von Markus Braun bei Wirecard nun der dienstälteste Dax-30-Chef: Seit rund zwölf Jahren steht er an der Spitze des Bonner Konzerns. Warum der Postchef von allen Dax-Chefs von 2019 auf 2020 den größten Sprung bei Suchanfragen gemacht hat? Genaue Antworten darauf teilt auch Google nicht mit. Naheliegend ist die Erklärung, dass der coronabedingte Paket-Boom auch das Interesse der Deutschen am Post-Chef getrieben haben dürfte. Und die Logistik der Corona-Impfstoffe dürfte dieses Interesse wohl nicht schmälern.

Mehr zum Thema: Banken, Autokonzerne, Industrie und Mittelstand – Google macht sich in der deutschen Wirtschaft breit.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%