Heftige Kürzungen Panasonic will weitere 10.000 Stellen streichen

Nachdem im vergangenen Jahr bereits 36.000 Stellen abgebaut wurden, will der japanische Elektronikkonzern Panasonic jetzt noch einmal 10.000 weitere Mitarbeiter entlassen.

Panasonic-Präsident Kazuhiro Tsuga Quelle: REUTERS

Der angeschlagene japanische Elektronikriese Panasonic will nach einem Medienbericht rund 10.000 weitere Stellen abbauen. Die meisten der betroffenen Stellen sollen bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres (31. März 2013) im Ausland wegfallen, wie die japanische Nachrichtenagentur Jiji Press am Donnerstag unter Berufung auf informierte Kreise meldete.

Panasonic in Zahlen

Im vergangenen Geschäftsjahr hatte der Elektronikkonzern die Anzahl seiner Stellen bereits um rund 36.000 zurückgefahren. Ende September beschäftigte Panasonic noch rund 322.000 Mitarbeiter.

Der Konzern erwartet im laufenden Geschäftsjahr einen Verlust von 765 Milliarden Yen (7,5 Milliarden Euro).

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%