WiWo App 1 Monat für nur 0,99 €
Anzeigen

Inferentia Amazon entwickelt eigenen KI-Chip

Amazon macht Intel und Nvidia Konkurrenz. Der Internet-Konzern entwickelt einen eigenen Halbleiter für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz.

  • Artikel teilen per:
  • Artikel teilen per:
Auf dem Markt für solche KI-Chips sind vor allem Intel and Nvidia aktiv, zu deren größten Kunden bisher auch Amazon gehört. Quelle: AP

San Francisco Amazon hat einen eigenen Chip für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) entwickelt. Der am Mittwoch vorgestellte Halbleiter „Inferentia“ soll dem Internet-Konzern dazu dienen, lernende IT-Systeme wie zum Beispiel für die Übertragung von Sprache in Text aufzubauen.

Auf dem Markt für solche KI-Chips sind vor allem Intel and Nvidia aktiv, zu deren größten Kunden bisher auch Amazon gehört. Die Halbleiter setzt der als Online-Kaufhaus groß gewordene Konzern vor allem in seinem neueren Geschäft mit dem Cloud-Computing ein.

Intel und Nvidia drohen durch die Amazon-Eigenproduktion einen Abnehmer von Produkten zu verlieren, von denen sie sich in den kommenden Jahren kräftige Gewinnzuwächse versprochen haben.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%