WiWo App Jetzt gratis testen
Anzeigen

Infineon Chipkonzern steigert Umsatz und Gewinn

Der Chipkonzern Infineon steigert dank der Übernahme von International Rectifier Umsatz und Gewinn. Infineon-Chef Reinhard Ploss bleibt aber auf dem Boden – und warnt vor einem schwierigem Markumfeld.

Fahnen mit dem Logo des Chipkonzerns Infineon. Quelle: dpa

Der Chipkonzern Infineon hat im abgelaufenen dritten Quartal weiter zugelegt und seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2014/15 bekräftigt. Das Umfeld sei aber schwieriger geworden, erklärte Konzernchef Reinhard Ploss am Donnerstag.

Nach der Übernahme des US-Rivalen International Rectifier stieg der Umsatz im dritten Geschäftsquartal um sieben Prozent auf 1,59 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis kletterte wegen Kostensenkungen um 24 Prozent auf 245 Millionen Euro. Die operative Rendite landete bei 15,4 Prozent und damit über dem langfristigen Zielniveau von 15 Prozent.

In Arbeit
Bitte entschuldigen Sie. Dieses Element gibt es nicht mehr.

Von Reuters befragte Analysten hatten im Schnitt mit einem Umsatz von 1,61 Milliarden Euro und einem operativen Ergebnis von 245 Millionen Euro gerechnet. "Für das gesamte Geschäftsjahr gehen wir daher weiterhin davon aus, dass wir bei Umsatz und Segmentergebnis-Marge innerhalb unserer bisherigen Prognose bleiben", so Ploss.

© Handelsblatt GmbH – Alle Rechte vorbehalten. Nutzungsrechte erwerben?
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%